swisspor

Der ganze Lebenszyklus eines Produktes ist entscheidend

Als Herstellerin von Dämmstoffen und Dichtungsbahnen ist uns der Verbrauch an nicht erneuerbaren Ressourcen ein zentrales Anliegen. Wir setzten uns dafür ein, diesen Verbrauch auf ein Minimum zu reduzieren.

Dabei ziehen wir den gesamten Zyklus in Betracht: Von der Bereitstellung der Energieträger über die Produktion und Nutzungsphase bis zur Wiederverwertung oder Entsorgung. Ferner sind wir bestrebt, umweltschädliche Emissionen so gering wie möglich zu halten.



Einige Beispiele:

EPS-Recycling-System
Rücknahme gebrauchter Dämmstoffe oder Wärmedämmplatten zur Aufbereitung zu neuen Produkten (z.B. EPS-Sickerplatten). Vor zehn Jahren hat unsere Wannerit AG, das EPS-Recycling ins Leben gerufen. In der Zwischenzeit existiert in der Schweiz ein ausgereiftes EPS-Recycling-System. Ausgediente Verpackungen und Abschnitte von Baustellen und aus der Industrie werden gesammelt. Zur Vermeidung von Leerfahrten nehmen die swisspor LKW's diese Materialien zurück. In den Betrieben werden sie dann zu neuen Produkten aufbereitet. An diesem Recycling-System sind die Gemeinden, Werkhöfe und der Baumaterialhandel beteiligt. Mehr zum Thema erfahren Sie unter www.epsschweiz.ch.

Forschung und Entwicklung
Verbesserung bestehender Produkte bzw. Neuentwicklungen im Sinne einer besseren Wärmedämmleistung.

Prozess-Technologie
Unsere vier Betriebe Alporit, Baukork, swisspor Romandie und Wannerit für die Produktion von EPS verfügen über modernste Pentanentsorgungsanlagen. Ende 1999 erfüllten sie als erste Betriebe in der Schweiz die gesetzlichen Auflagen.

Koordination in der Logistik
Damit verhindern wir unnötige Leerfahrten, reduzieren die Emissionen und sparen Energie.